Forschung

Ab Frühjahr 2014 besteht eine wissenschaftliche Kooperation zwischen der Forschungsuniversität Jülich, Abteilung Neuroscience and Medicine, und dem Tinnitus-Zentrum Dr. Wurzer, München.

Bei EEG-Messungen mit einem speziellen Programm stellten die Forscher in Jülich bei Patienten mit chronischem Tinnitus fest, dass sich die positiven Veränderungen unter der Neuromodulation/stimulation auch durch EEG-Veränderungen nachweisen lassen. Diese Messungen werden in unserem Zentrum überprüft und vereinfacht werden.

Ferner versuchen wir in einem weiteren Programm, die Frequenz des „optimalen“ Tinnitus für die Neurostimulation durch EEG-Messungen zu finden und zu verifizieren.